[accordion title=“E-MAIL: Zugriff von Microsoft Office Outlook aus“ is_open=“no“]

So richten Sie Microsoft Office Outlook 2010 ein:

1. Öffnen Sie Microsoft Office Outlook.

2. Gehen Sie zu Datei > Info > Account hinzufügen.

3. Aktivieren Sie die Checkbox Servereinstellungen oder zusätzliche Servertypen manuell konfigurieren. Klicken Sie auf Weiter.

e1

4. Wählen Sie die Option Internet E-Mail aus und klicken Sie auf Weiter.

e2

5. Geben Sie Folgendes an:

  • Ihren Namen.
  • Ihre E-Mail-Adresse.
  • Kontotyp. Wenn Sie Kopien von Nachrichten auf dem Server speichern möchten, wählen Sie die Option IMAP aus. Wenn Sie keine Nachrichten auf dem Server speichern möchten, wählen Sie die Option POP3 aus. Die Auswahl von IMAP erlaubt Ihnen auch, den SpamAssassin-Spamfilter für eingehende E-Mail-Nachrichten zu trainieren, wenn SpamAssassin auf dem Server aktiviert ist.
  • Posteingangsserver. Geben Sie den Domainnamen an. Zum Beispiel example.com.
  • Postausgangsserver (SMTP). Geben Sie den Domainnamen an. Zum Beispiel example.com.
  • Benutzername. Geben Sie Ihre vollständige E-Mail-Adresse an. Beispiel: johndoe@example.com.
  • Passwort. Dieses Kennwort entspricht meistens dem Passwort, mit dem Sie sich beim Panel anmelden.
  • Require logon using Secure Password Authentication (SPA). Lassen Sie dieses leer.

e3

6. Click More Settings, open the Outgoing Server tab and check My outgoing server (SMTP) requires authentication.

e4

7. Klicken Sie auf Weiter.

8. Klicken Sie auf Fertigstellen.

[/accordion][accordion title=“E-MAIL: Zugriff von Mozilla Thunderbird aus“ is_open=“no“]

Die in diesem Abschnitt enthaltene Anleitung wurde für Mozilla Thunderbird 12 geprüft. Eventuell ist sie nicht auf ältere oder neuere Versionen von Mozilla Thunderbird anwendbar.

So richten Sie Mozilla Thunderbird ein:

1. Öffnen Sie Mozilla Thunderbird.

2. Gehen Sie zu Extras> Konten-Einstellungen > Konten-Aktionen > E-Mail-Konto hinzufügen.

3.Geben Sie Folgendes an:

  • Ihren Namen, so wie er in gesendeten Nachrichten angezeigt werden soll.
  • Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort.

m1

4. Klicken Sie auf Fortfahren.

5.Wenn Thunderbird die Einstellungen nicht automatisch findet, müssen Sie folgende Angaben manuell vornehmen

  • Kontotyp. Wenn Sie Kopien von Nachrichten auf dem Server speichern möchten, wählen Sie die Option IMAP aus. Wenn Sie keine Nachrichten auf dem Server speichern möchten, wählen Sie die Option POP3 aus. Die Auswahl von IMAP erlaubt Ihnen auch, den SpamAssassin-Spamfilter für eingehende E-Mail-Nachrichten zu trainieren, wenn SpamAssassin auf dem Server aktiviert ist.

m2

6. Klicken Sie auf Account erstellen.

Wenn Sie einen E-Mail-Account manuell eingerichtet haben, verwenden Sie die folgenden typischen Kombinationen aus den Einstellungen für Verbindungssicherheit und Authentifizierungsmethode. Wenn die Einstellungen bei Ihnen nicht funktionieren, informieren Sie sich bei Ihrem Hosting-Provider über die richtige Kombination.

Auf Linux:

  • Verbindungssicherheit: STARTTLS
  • Authentifizierungsmethode: Verschlüsseltes Passwort

    Auf Windows, IMAP:

  • Verbindungssicherheit: Keine
  • Authentifizierungsmethode: Verschlüsseltes Passwort

    Auf Windows, POP3:

  • Verbindungssicherheit: Keine
  • Authentifizierungsmethode: Passwort, ungesichert übertragen

Weitere Parameter, die Sie eventuell für die manuelle Konfiguration Ihres Accounts benötigen:

  • POP3 port: 110
  • IMAP port: 143
  • SMTP port: 25
  • Benutzername. Ihre vollständige E-Mail-Adresse. Zum Beispiel: johndoe@example.com.
  • Adresse des Posteingangsservers (POP3/IMAP). Geben Sie die Internetadresse Ihrer Website an. Beispiel: beispiel.com
  • Adresse des Postausgangsservers. Geben Sie die Internetadresse Ihrer Website an. Beispiel: beispiel.com

[/accordion]

[accordion title=“E-MAIL: E-Mail-Account erstellen“ is_open=“no“]

So erstellen Sie eine E-Mail-Adresse.

  1. Wenn Sie mehrere Hostingpakete abonniert und Zugriff auf mehrere mit Ihrem Account verlinkte Webspaces haben, dann wählen Sie den entsprechenden Webspace in dem Menü Abonnement (im oberen Teil des Bildschirms) aus.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte E-Mail.
  3. Klicken Sie auf E-Mail-Adresse erstellen.
  4. Geben Sie den Namensteil (links des @-Zeichens) der E-Mail-Adresse ein und, wenn Sie mehrere Domainnamen auf Ihrem Account haben, wählen Sie den Domainnamen aus unter dem die E-Mail-Adresse erstellt werden soll.
  5. Lassen Sie die Checkbox Mailbox ausgewählt.

    Das Deaktivieren dieser Checkbox ist nur sinnvoll, wenn Sie eine E-Mail-Weiterleitung verwenden, die alle Ihre eingehenden E-Mails an eine andere Adresse weiterleitet.

  6. Geben Sie die Mailbox-Größe an oder verwenden Sie die Standardgröße, die von den Richtlinien Ihres Providers oder Ihrem Service-Paket vorgegeben wird.
  7. Geben Sie ein Passwort aus mindestens fünf ASCII-Zeichen an.
  8. Klicken Sie auf OK.

[/accordion]

[accordion title=“FTP: FTP-Zugangsdaten ändern“ is_open=“no“]

So ändern Sie den Benutzernamen oder das Passwort Ihres FTP-Accounts:

  1. Wenn Sie mehrere Hostingpakete abonniert und Zugriff auf mehrere mit Ihrem Account verlinkte Webspaces haben, dann wählen Sie in dem Menü Abonnement (im oberen Teil des Bildschirms) den Webspace aus, in dem Ihre Website gehostet wird.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Websites & Domains.
  3. Klicken Sie auf Webhosting-Einstellungen.
  4. Geben Sie einen neuen Benutzernamen oder ein neues Passwort ein.
  5. Klicken Sie auf OK.

[/accordion]

[accordion title=“FTP: FTP-Accounts hinzufügen“ is_open=“no“]

Wenn Sie zusammen mit anderen Personen an Ihrer Website arbeiten oder Subdomains für andere Benutzer hosten, möchten Sie möglicherweise zusätzliche FTP-Accounts erstellen.

So erstellen Sie einen FTP-Unteraccount:

  1. Wenn Sie mehrere Hostingpakete abonniert und Zugriff auf mehrere mit Ihrem Account verlinkte Webspaces haben, dann wählen Sie den entsprechenden Webspace in dem Menü Abonnement (im oberen Teil des Bildschirms) aus.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Websites & Domains.
  3. Klicken Sie auf FTP-Zugriff.
  4. Klicken Sie auf der Registerkarte Zusätzliche FTP-Accounts auf Neuen FTP-Unteraccount hinzufügen.
  5. Geben Sie Folgendes an:
    • FTP-Unteraccountname. Geben Sie einen beliebigen Namen ein.
    • Hauptverzeichnis. Wählen Sie das Verzeichnis aus, zu dem der Benutzer weitergeleitet wird, wenn er oder sie sich mit dem FTP-Account verbindet.
    • FTP-Passwort.
    • Speicherkontingent (Hard-Disk Quota) (auf Windows-Hosting). Um die Menge des Festplattenspeichers einzuschränken, der diesem FTP-Account-Benutzer zugeordnet wird, deaktivieren Sie die Checkbox Unbegrenzt neben dem Feld Speicherkontingent und geben Sie die gewünschte Speichermenge in Megabyte ein.
    • Leserechte (auf Windows-Hosting). Wenn Sie dem FTP-Benutzer erlauben wollen, die Inhalte des Hauptverzeichnisses anzuzeigen und Dateien aus diesem Verzeichnis herunterzuladen, dann aktivieren Sie die Checkbox Leserechte.
    • Schreibrechte (auf Windows-Hosting). Wenn Sie dem FTP-Benutzer erlauben wollen, Inhalte des Hauptverzeichnisses zu erstellen, anzuzeigen, umzubenennen und zu löschen, dann aktivieren Sie die Checkbox Schreibrechte.

      Wenn Sie keine Berechtigungen erteilen, wird die Verbindung zum FTP-Account hergestellt, der Inhalt des Hauptverzeichnisses wird dem Benutzer aber nicht angezeigt (Windows-Hosting).

  6. Klicken Sie auf OK.

So ändern Sie die Eigenschaften eines FTP-Unteraccounts:

  1. Wenn Sie mehrere Hostingpakete abonniert und Zugriff auf mehrere mit Ihrem Account verlinkte Webspaces haben, dann wählen Sie den entsprechenden Webspace in dem Menü Abonnement (im oberen Teil des Bildschirms) aus.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Websites & Domains.
  3. Klicken Sie auf FTP-Zugriff.
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte FTP-Unteraccounts und anschließend auf den entsprechenden FTP-Accountnamen in der Liste.
  5. Nehmen Sie die erforderlichen Änderungen vor und klicken Sie auf OK.

So entfernen Sie einen FTP-Unteraccount:

  1. Wenn Sie mehrere Hostingpakete abonniert und Zugriff auf mehrere mit Ihrem Account verlinkte Webspaces haben, dann wählen Sie den entsprechenden Webspace in dem Menü Abonnement (im oberen Teil des Bildschirms) aus.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Websites & Domains.
  3. Klicken Sie auf FTP-Zugriff.
  4. Aktivieren Sie auf der Registerkarte FTP-Unteraccounts die Checkbox für den Namen des zu entfernenden FTP-Accounts und klicken Sie auf Entfernen.
  5. Klicken Sie auf OK, um das Entfernen zu bestätigen.

[/accordion]

[accordion title=“DATENBANK: Datenbanken erstellen“ is_open=“no“]

So erstellen Sie eine neue Datenbank für einen Kunden-Account:

  1. Wenn Sie mehrere Hostingpakete abonniert und Zugriff auf mehrere mit Ihrem Account verlinkte Webspaces haben, dann wählen Sie den entsprechenden Webspace in dem Menü Abonnement (im oberen Teil des Bildschirms) aus.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Websites & Domains.
  3. Klicken Sie auf Datenbanken (in der Gruppe Erweiterte Operationen).
  4. Klicken Sie auf Neue Datenbank hinzufügen.
  5. Geben Sie einen Namen für die Datenbank ein.

    Es wird empfohlen, einen Namen zu wählen, der mit einem Zeichen des lateinischen Alphabets beginnt und nur alphanumerische Zeichen und Unterstriche enthält (maximal 64 Zeichen).

  6. Wählen Sie den Typ der zu verwendenden Datenbank aus: MySQL, PostgreSQL oder Microsoft SQL Server. Klicken Sie auf OK.
  7. Um die Zugangsdaten für den Datenbankadministrator einzurichten, klicken Sie auf Neuen Datenbankbenutzer hinzufügen.
  8. Geben Sie einen Benutzernamen und ein Passwort ein, der bzw. das für den Zugriff auf den Inhalt der Datenbank verwendet werden soll.
  9. Klicken Sie auf OK.

So entfernen Sie eine Datenbank mit ihrem Inhalt:

  1. Wenn Sie mehrere Hostingpakete abonniert und Zugriff auf mehrere mit Ihrem Account verlinkte Webspaces haben, dann wählen Sie den entsprechenden Webspace in dem Menü Abonnement (im oberen Teil des Bildschirms) aus.
  2. Gehen Sie zur Registerkarte Websites & Domains > Datenbanken.
  3. Aktivieren Sie die Checkbox für die Datenbank, die Sie entfernen möchten.

    Wenn die gewünschte Checkbox grau dargestellt wird, bedeutet dies, dass die Datenbank von einer Webapplikation verwendet wird und nur durch Entfernen der entsprechenden Applikation entfernt werden kann.

  4. Klicken Sie auf Entfernen.
  5. Klicken Sie auf OK, um das Entfernen zu bestätigen.

[/accordion]

[accordion title=“DATENBANK: Datenbanken importieren“ is_open=“no“]

So importieren Sie eine vorhandene Datenbank:

  1. Wenn Sie mehrere Hostingpakete abonniert und Zugriff auf mehrere mit Ihrem Account verlinkte Webspaces haben, dann wählen Sie den entsprechenden Webspace in dem Menü Abonnement (im oberen Teil des Bildschirms) aus.
  2. Gehen Sie zur Registerkarte Websites & Domains > Datenbanken (in der Gruppe Erweiterte Operationen) > Neue Datenbank hinzufügen.
  3. Geben Sie einen Namen für die Datenbank ein. Es wird empfohlen, einen Namen zu wählen, der mit einem Zeichen des lateinischen Alphabets beginnt und nur alphanumerische Zeichen und Unterstriche enthält (maximal 64 Zeichen).
  4. Wählen Sie den Typ der zu verwendenden Datenbank aus: MySQL, PostgreSQL oder Microsoft SQL Server. Klicken Sie auf OK.
  5. Um die Zugangsdaten für den Datenbankadministrator einzurichten, klicken Sie auf Neuen Datenbankbenutzer hinzufügen.
  6. Geben Sie einen Benutzernamen und ein Passwort ein, der bzw. das für den Zugriff auf den Inhalt der Datenbank verwendet werden soll. Klicken Sie auf OK.
  7. Klicken Sie auf das Symbol Webadmin in der Gruppe Tools. Daraufhin wird in einem separaten Browserfenster eine Schnittstelle zum Datenbankverwaltungstool phpMyAdmin, phpPgAdmin oder phpMSAdmin geöffnet. Die Datenbankverwaltungstools ermöglichen die Verwaltung von Datenbank-Benutzer-Accounts sowie die Ausführung von SQL-Abfragen über den Webbrowser.

Wenn Sie eine MySQL-Datenbank haben:

  1. Klicken Sie im linken Fenster auf Abfragefenster und klicken Sie dann auf die Registerkarte Dateien importieren.
  2. Wählen Sie die Textdatei aus, in der die Daten enthalten sind und klicken Sie auf Los.
  3. Klicken Sie auf die Verknüpfung Daten aus Textdatei einfügen.

Wenn Sie eine MS SQL-Datenbank haben:

  1. Klicken Sie im linken Rahmen auf den Namen Ihrer Datenbank.
  2. Klicken Sie auf Abfrage (der Button mit der Lupe).
  3. Kopieren Sie den Text Ihres Skripts in den Textbereich und klicken Sie auf Abfrage ausführen.

Verwenden Sie zum Verwalten von Datenbanken und deren Inhalten Ihren bevorzugten MySQL-, PostgreSQL- oder Microsoft SQL Server-Client oder das webbasierte Datenbankverwaltungstool, das Sie über das Panel aufrufen können (Registerkarte Websites & Domains > Datenbanken > Datenbankname > Webadmin).

[/accordion]

© 2018 ASELSA.com - Alle Rechte vorbehalten.